SBYD.SPACE erforscht klimaneutrale und ressourcenschonende Lebens- und Produktionsweisen. Der Space transferiert Wissen aus der Nachhaltigkeitsforschung durch Design in die Gesellschaft und Wirtschaft. Die Fähigkeit des Designs, Theorien und abstrakte Konzepte greifbar zu machen – und in den Alltag zu übertragen – wird genutzt, um diese Theorien und Ideen in der Praxis zu erforschen, zu diskutieren und zu erproben. Design fungiert somit als Tool, um das Wissen aus der Nachhaltigkeitsforschung sichtbar und greifbar zu machen, fördert dadurch den gesellschaftlichen Diskurs und strebt Transformationen hin zu Klimaneutralität und Ressourcenschonung an.

SBYD.SPACE verfolgt einen interdisziplinären und kollaborativen Ansatz, der verschiedene Zielgruppen und Kooperationspartner*innen einbindet. Gemeinsam mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (WI) und dem Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT), entwickelt SBYD.SPACE Prototypen, Visualisierungen und umsetzbare Entwürfe nachhaltiger Produkte, Dienstleistungen und Handlungsweisen. Formate wie Workshops, internationale Symposien und Ausstellungen richten sich an eine breite Öffentlichkeit. Mit einer experimentellen Herangehensweise an zeitgenössische Nachhaltigkeitsforschung und Designmethoden werden Ideen und Theorien einer klimaneutralen und ressourcenschonenden Lebensweise vom SBYD Team, den Kollaborateuren sowie den im SBYD Artist / Designer in Residence Programm eingeladenen Gästen in gestalterische Arbeiten übersetzt. Zudem werden unternehmerische Vorhaben durch Existenzgründungsinitiativen und Kooperationen mit lokalen Unternehmen unterstützt.

SBYD.SPACE ist Teil der Förderlinie „Innovative Hochschule“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) gefördert.

UP NEXT

Beschreibungstext fehlt.

Im Rahmen der jährlichen Ausstellung des Folkwang Designbereichs lädt SBYD die Besucher*innen zu verschiedenen Aktionen ein, darunter Reparatur-Workshops und Materialexperimente.

SBYD wird dieses Jahr auf der Dutch Design Week ausstellen, Workshops veranstalten und eine Veranstaltung ausrichten.

OPEN CALL

Vom 1. April 2025 bis zum 30. Juni 2025 bietet SBYD.SPACE zwei „Artist / Designer in Residence“-Stipendien zu den Themen „Repair“ und „Food“ für japanische Künstler*innen oder Designer*innen an. Das Programm wird vom Goethe-Institut Villa Kamogawa Kyoto und dem Museum Folkwang in Essen unterstützt, wo die Residents ihre Arbeiten vorstellen werden. Weitere Informationen werden bald bekannt gegeben! 

TEAM

Sustainability by Design

Folkwang Universität der Künste
Campus Zeche Zollverein
Martin-Kremmer-Strasse 21
45327 Essen

Prof. Dr. Johanna Schmeer
Gesamtprojektleitung SBYD, Leitung Bio Lab

Judith Schanz
Co-Projektleitung SBYD, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Daniel Wilkens
Co-Projektleitung SBYD, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Prof. Anke Bernotat
Leitung Craft Lab

Prof. Stefan Neudecker
Leitung Tech Lab

Judith Schlupkothen
Projektassistenz

Shahriar Assadi
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tom Baffi
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Rolf Brändle
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Lucas Dieckmann
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Steffen Hartwig
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Katharina Herbrich
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lena Jean Jäger
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Marius Land
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Corinne Riepert
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zeinab Abdou
Wissenschaftliche Hilfskraft

Lorena Droste
Wissenschaftliche Hilfskraft

Lars Feller
Wissenschaftliche Hilfskraft

Paulina Heidlberger
Wissenschaftliche Hilfskraft

Lilli Seiler
Wissenschaftliche Hilfskraft

Carl Vollmer
Wissenschaftliche Hilfskraft

Wenn ihr uns noch besser kennenlernen oder einfach nur »Hallo« sagen möchtet, schreibt uns einfach eine E-Mail an sbyd@folkwang-uni.de

SPACE
This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.